Eintrittspreis für alle Vorstellungen 5 €
Ab ca. 14 Uhr können am jeweiligen Vorstellungstag auf dem Cranachhof, Schloßstraße 1, Eintrittskarten gekauft und Plätze reserviert werden. Reservierungen auch über e-mail. Wir bitten um Verständnis, dass wir bei größerem Andrang nur eine begrenzte Menge Reservierungen annehmen.   -   Wir spielen auch bei Regen. Unter der Kastanie und in dem Tordurchgang gibt es einige trockene Plätze.
Samstag, 20. Juni, 21.30 Uhr
Die Friseuse
Komödie, Deutschland 2010, ohne Altersbeschränkung, 108 min., Verleih Constantin
Ihre DDR gibt es nicht mehr. Ihr Mann, ihr Job, ihr Haus im Grünen sind auch weg. Die arbeitslose Friseuse Kathi König lebt mit Tochter Julia (Natascha Lawiszus) in einer Plattenbausiedlung in Berlin-Marzahn. Sie will arbeiten, doch man lässt sie nicht. Eine sicher geglaubte neue Stelle im Friseursalon eines großen Einkaufcenters bleibt ihr verwehrt. Denn Kathi ist dick – sehr dick – und deshalb „nicht ästhetisch“. Das meint zumindest die Salonchefin Frau Krieger. So leicht lässt sich die resolute Kathi aber nicht abspeisen. In einem leer stehenden Asia-Imbiss neben dem Salon Krieger will sie ihren eigenen Friseurladen eröffnen. Es beginnt ein Kampf gegen Behörden, Banken und Berater. Auf dem langen Weg zum erhofften Glück begegnen ihr Menschen, die attraktive Friseuse Silke, der halbseidene Schleuser Joe und der liebenswerte Vietnamese Tien. Erfolgsregisseurin Doris Dörrie inszenierte in Berlin die amüsant bewegende Geschichte einer in doppelter Hinsicht starken Frau, die mit Wucht und Würde für ein besseres Leben kämpft.
Samstag, 4. Juli, 21.30 Uhr
Paulette
Komödie / Drama, Frankreich 2012, ab 12 Jahre, 87 min., Verleih: Neue Visionen
Paulette ist eine ruppige 80-jährige Dame, die weiß, was sie will – und auch, was sie nicht will. Dass sie ganz allein in einem zwielichtigen Pariser Vorort lebt, kann sie nicht schrecken. Nur ihre allzu schmale Pension bringt Paulette immer wieder auf die Palme. Als ihr eines Abends beim Müllrausbringen ein Päckchen Marihuana in den Schoß fällt, beschließt Paulette, ihrer Geldmisere ein Ende zu machen. Paulette wird Haschisch-Dealer! Als ehemalige Konditor-Meisterin bringt sie für diesen Job neben einem ausgeprägten Geschäftssinn und echten Giftzwerg-Qualitäten auch grandiose Back-Künste und hilfreiche Freundinnen vom Nachmittagstee mit – Vorteile, die ihrer Lederjacken-tragenden Konkurrenz im Viertel eindeutig abgehen. Paulette wird bald zur unbezwing- baren Königin des kultivierten Drogenhandels. Erst als die mächtigen Hintermänner der lokalen Drogenversorgung Paulettes Talent für sich nutzen wollen und sogar ihren Enkelsohn als Geisel nehmen, wird die Sache ungemütlich. Doch Paulette und ihre Freundinnen haben da eine Idee, wie man sich die garstigen Mafiosis vom Hals halten kann, bevor irgendjemand ins Gras beißt...
Samstag, 11. Juli, 21.30 Uhr
Departed - Unter Feinden
Thriller / Drama, USA 2006, ab 16 Jahre, 155 min., Verleih: Warner
Schauplatz dieses Kriminalfilms von Martin Scorsese ist South Boston, wo die Polizei dem organi- sierten Verbrechen den Krieg erklärt. Der junge Undercover-Cop Billy Costigan (Leonardo DiCaprio) ist in diesem Viertel aufgewachsen. Er bekommt den Auftrag, sich in das Syndikat des Unterwelt- bosses Costello (Jack Nicholson) einzuschleusen. Während Billy schnell Costellos Vertrauen ge- winnt, hat sich der hartgesottene junge Kriminelle Colin Sullivan (Matt Damon), der ebenfalls aus South Boston stammt, seinerseits bei der Polizei eingeschleust, um für Costello zu spionieren. Er erarbeitet sich in der Ermittlungsspezialeinheit eine Machtposition und gehört zu der Hand voll Elite-Cops, die Costello dingfest machen sollen. Natürlich wissen Colins Vorgesetzte nicht, dass er für Costello arbeitet - der Unterweltboss ist der Polizei immer einen Schritt voraus. Beiden Männern steigt dieses Doppelleben zu Kopf: Sie sammeln Informationen über die Pläne und strategischen Reaktionen der Systeme, in die sie eingedrungen sind. Doch sowohl die Gangster als auch die Cops merken, dass in ihren Reihen ein Maulwurf tätig ist, und plötzlich laufen Billy und Colin Gefahr, entdeckt und gefasst zu werden - hektisch versuchen beide, den anderen zu enttarnen, um selbst unerkannt zu bleiben.
Samstag, 18. Juli, 21.30 Uhr
Der Medicus
Abenteuer / Historienfilm, Deutschland 2013, ab 12 Jahre, 150 min., Verleih Universal
England im 11. Jahrhundert – Rob Cole hat eine außergewöhnliche Gabe: als kleiner Junge fühlt er, dass seine kranke Mutter sterben wird und muss hilflos zusehen, wie sich seine Vorahnung erfüllt. Auf sich allein gestellt, schließt sich der junge Waise einem fahrenden Bader an, der ihm neben den üblichen Taschenspielertricks auch die Grundlagen der mittelalterlichen Heilkunde nahe bringt. Schon als Lehrling erkennt Rob die Grenzen dieser einfachen Praktiken. Eines Tages erfährt er von dem berühmten Universalgelehrten Ibn Sina, der im fernen Persien Medizin lehrt, und er beschließt, sich dort zum Arzt ausbilden zu lassen. Auf seiner Reise begegnet Rob Cole zahllosen Gefahren und Herausforderungen, muss Opfer erbringen und sich seinen Weg bedingungslos erkämpfen. Am Ende wird sein unbeirrtes Streben nach Wissen mit Erkenntnissen über die Welt und über sich selbst mit Freundschaft und wahrer Liebe belohnt.
Freitag, 24. Juli, 21.30 Uhr
Lichter der Großstadt
Komödie, USA 1931, ab 12 Jahre, 87 min., Verleih Neue Visionen
Der Tramp (Charlie Chaplin) verliebt sich in ein wunderschönes, jedoch blindes Mädchen (Virginia Cherrill), das als Blumenmädchen arbeitet. Sie hält ihn für einen reichen Aristokraten. Als der Tramp erfährt, dass eine Augenoperation sie heilen kann, macht er sich auf, das Geld für die Operation aufzutreiben. Dabei ist er zwar erfolgreich, letztendlich bringen ihn seine Bemühungen allerdings ins Gefängnis. Während er dort in Haft sitzt, wird das Mädchen operiert und nun, mit der Hilfe ihres neu gewonnenen Augenlichtes, macht sie sich auf die Suche nach dem Mann, dem sie ihr Glück zu verdanken hat. Mit Sicherheit die rührendste Endszene der Filmgeschichte.